Heute eröffnete in der refo-Moabit eine Ausstellung von Fotos des ‘they have names’ Projektes. Viele der Portraitierten sind auch da, rennen durch die Kirche oder betrachten ihr vergrößertes Abbild.

Über friedliches Zusammenleben von Menschen schreiben die Initiatoren Penny Eifrig und Daniel Sonnentag (der hier im karierten Hemd begrüßt): ‘…Dazu gehört, dass man sich seinem Gegenüber öffnet, von sich erzählt, sich offenbart, aber auch zuhört und versucht, sich einzufühlen, zu verstehen, nachzuvollziehen.’

Die Ausstellung ist noch bis zum 26.03. zu sehen.

Today opens the exhibit of photos of the ‘they have names’ project in refo-Moabit.Many of the portrayed are present, run through the church or view their enlarged image.

About peaceful coexistence of people the initiators Penny Eifrig and Daniel Sonnentag (here welcoming in plaid shirt) say: ‘…people have to open up to one another, talk about themselves, but also learn to listen to and empathize with others…’

The exhibition is open till 26.03.

Post filed under skizzenbuecher.

* was sagen >