weltaustellung1_240612weltaustellung2_240612weltaustellung3_240612

weltaustellung4_240612apocalypsobar_240612

letzter tag von ‘THE WORLD IS NOT FAIR – THE GREAT WORLD’S FAIR 2012 auf dem tempelhofer feld.

ein spontaner besuch – zuerst laufen wir morgens von einem noch geschlossenen pavillion zum nächsten, durch die im wind wogenden grashalme. nur bei rabih mroués ‘double shooting’ ist eine lücke im zaun, so dass ich die beeindruckende und beklemmende installation besuchen kann.

später, mit offiziellem ‘habe-bezahlt-armband’ ausgestattet in erik göngrichs pavillion über historische weltaustellungen – die kombination von provisorisch errichteter aussichtsplattform, auf ‘sloganpostern’, in gezeichneter panoramacollage und dem im mit kissen ausgelegten zentrum zu studierender publikation thematisierten ‘world fairs’ stellt die methode der stadtentwicklung durch ‘event’ in frage. interessant besonders angesichts der fabelhaften freiheit, die man zur zeit auf dem alten flugfeld erlebt (und die diese austellung inspirierend nutzt) und dem z zt publizierten entwurf zur internationalen gartenschau 2017….mir scheint, die im flyertext zum entwurf beschworene vielfalt wird dann eher nur formal interpretiert, räume für temporäres und experimentelles sehe ich irgendwie nicht….

Post filed under skizzenbuecher and tagged , , , .

* was sagen >