Wikingerufer, 23 Januar 2021

Am ‘Wikingerufer’ wird die Uferwand saniert – eine Spundwand einige Meter vom eigentlich Ufer begrenzt ein Plateau. Dort stehen Bagger und Containerbüros , Balken, Zaunelemente. Verrostete Fundstücke aus dem Flußbett und dicke Schlauchelemente liegen herum . Ich sitze vor dem spreeaufwärtigen Ende der Baustelle. Hier an einem parkartigen Stück vor Sportanlagen ist das Ufer flach und mit Weiden bestanden. Am Möbelladen gegenüber werden Sachen in Lieferwagen geladen. Unten an der Weide sitzen zwei Typen mit Kapuzen, hören Deutsch-Rap und kiffen.

On the ‘Wikingerufer’, the shore wall is being reconstructed – a sheet pile wall a few metres from the actual shore borders a plateau. There are excavators and container offices, beams, fence elements, rusty finds from the riverbed and thick hose elements lying around. I sit in front of the upstream end of the construction site. Here, on a park-like stretch in front of sports facilities, the bank is flat and covered with willows. At the furniture shop opposite, things are being loaded into delivery vans. Down by the willow, two guys with hoods are sitting, listening to Deutsch-Rap and smoking pot.

Am gleichen Ort vor viereinhalb jahren (als die einsturzgefährdetet Uferwand noch stand) | Same place four and a half years ago (the old endangered shore wall still standing)

* was sagen >