Unter den Linden, 26 Juni 2022

Auf dem Gehweg auf dem Mittelstreifen der Straße ‘Unter den Linden’ ist vor der russischen Botschaft ein Arrangement aus Kunstblumen, Kerzen (diese roten Grablichter, genau genommen), einigen Stofftieren und Plakaten. Auf einigen Plakaten sind kyrillische Buchstaben, andere sind Englisch oder Deutsch. Die Russische Armee wird beschuldigt, in der Ukraine Kriegsverbrechen zu begehen, Orte wie Mariupol, Buka und Kramatorsk werden genannt, mit Details der von Putins Armee verübten Taten. Das Arrangement scheint schon seit einiger Zeit hier zu sein, die Straßenseite in Richtung der russischen Botschaft ist mit leichten Geländern versperrt, aber trotzdem wird es jeder sehen, der die Botschaft auf dieser Seite verlässt.

On the median walkway of ‘Unter den Linden’ in front of the Russian Embassy is an arrangement with artificial flowers, candles (those red tomb lights, in fact), some soft toys and posters. Some posters have Cyrillic letters, others are English or German, accusing the Russian army of committing war crimes in Ukraine, naming locations like Mariupol, Bucha and Kramatorsk with further descriptions of the ferocities conducted by Putin’s army, and calling for German solidarity and support. The arrangement seems to be here for a while, the roadside in direction of the Russian embassy is blocked by light railings but still, every person leaving the embassy on this side will see it.

Leave a Reply

Your email address will not be published.