Landwehrkanal, 15 November 2020

Am Abzweig des Flutkanals unter der Berliner Unterschleuse liegt direkt am Charlottenburger Tor das Restaurantboot Käptn Schillow, daran ist als Erweiterung ein alter Schlepper vertäut. Am Kanal liegen Tiergartenseits Hausbboote, auf der Schleuseninsel sind Gebäude der Technischen Universität, darunter Ludwig Leos Umlaufkanal.
Ich treibe mit meinem Faltkajak zwischen gelbem Laub in der leichten Strömung des Landwehrkanals, ab und zu brauche ich das Paddel um die Position zu korrigieren und mein Hintern stellt fest, dass ich die Bootshaut flicken muss.

The restaurant boat Käptn Schillow is located at the branch of the flood channel under the ‘Berliner Unterschleuse’ directly at the Charlottenburg Gate. Houseboats are moored along the canal on the Tiergarten side, while buildings of the Technical University, including Ludwig Leo’s ‘Umlaufkanal’, are located on the lock island.
I am drifting with my folding kayak between yellow foliage in the light current of the Landwehr Canal, from time to time I need the paddle to correct the position and my butt finds out that I have to mend the boat skin.

 

Teubertbrücke

Unter der Teubertbrücke am Teltowkanal. Drüben auf der Mariendorfer Seite sind vier junge Menschen, je zwei Männer und Frauen.

Die Männer heissen beide ‘Digger’ und haben eine Angel. Irgendwann fängt Digger einen Fisch und ist sehr aufgeregt. Scheint ihm nicht oft zu passieren. Ich kann den Fisch von hier drüben nicht erkennen, er meint ‘boah, das ist ein Digger’. Er tut ihn lebend in einen Eimer. Als eine der Frauen den Fisch sieht, zitiert sie mit Gollum-Stimme ‘Mein Schatz, mein Schatz, mein Schaaaatz’ (hat sie sich wohl schon länger vorgenommen und ist froh, es endlich aufführen zu können.)

Der Kanal hat eine erkennbare Strömung von links (Spree) nach rechts (Havel). Ausser dem Geschnatter von Anglergruppe und Enten hört man gelegentlich Passanten und Autos die Brücke überqueren . Zwei mal kommen große Binnenschiffe kanalaufwärts gefahren, dann tuckert es laut und ist sehr eng.

Under the Teubert Bridge by the Teltow Canal. Over on the Mariendorf side are four young people, two men and two women.

The men are both called ‘Digger’ and have a fishing rod. At some point Digger catches a fish and is very excited. Doesn’t seem to happen to him very often. I can’t make out the fish from over here, he says ‘whoa, that’s a ‘Digger’ [big one]’. He puts it alive in a bucket. When one of the women sees the fish, she quotes in a Gollum voice ‘Mein Schatz, mein Schatz, mein Schaaaatz‘ [german voice of Gollum in Lord of the Rings Movie, when musing about self caught fishes for the company of three, crossing the swamps to Moria ] (she has probably been planning to do this for a while now and is happy to finally perform it).

The canal has a recognizable current from left (Spree) to right (Havel). Apart from the chatter of ducks and the group with the fisherman, one can occasionally hear passers-by and cars crossing the bridge. Two times big barges come up the canal, then it chugs loudly and is very cramped.

 

Malchowsee

Ein wenig aufwärts der Kleinmachnower Schleuse weitet sich der Teltowkanal zum Machnower See. Dessen nördliches Ufer leuchtet in gemischten Herbstfarben in der Nachmittagssonne. Zwei Kajakfahrer kommen von dort zu mir herüber gepaddelt und steigen genau wo ich sitze aus.

Vor dem Nordufer markieren zwei Bojen die Fahrrinne – manchmal fahren grosse Schubverbände von der Schleuse kommend den Kanal hinauf. Angler werfen ihre Angeln von einem Motorboot aus. Um fünf ist das Licht fast weg und der Wald des Nordufers spiegelt sich farblos dunkel im See.

A little upstream of Kleinmachnower Schleuse the Teltow Canal widens to Lake Machnow. Its northern shore glows in mixed autumn colours in the afternoon sun. Two kayakers come paddling over to me from there and get off right where I am sitting.

In front of the north bank two buoys mark the fairway – sometimes big pushing units come from the lock and go up the channel. Anglers cast their rods from a motor boat. At five the light is almost gone and the forest on the north bank is reflected in the lake as a colourless dark shape.

Herkulesbrücke

Oben sieht man von der Herkulesbrücke am Lützowplatz den Großen Stern, div. Botschaften, eine Parteizentrale und das Loch, wo die Erweiterung des (ebenfalls sichtbaren) Bauhausarchives hinkommt.  Da gegenüber führt eine Treppe in der Ufermauer des Landwehrkanals bis hinunter zum Wasser.

Es ist Herbst, und im Wasser treibt gelbes Laub. Ein Paar auf Standup-Paddeling-Boards paddelt vorbei, Richtung Charlottenburg, ein mittelgroßes Motorboot fährt musikabspielend in die selbe Richtung. Aus der anderen Richtung kommt ein kleines Kajütboot mit Aussenborder und freundlich grüßenden Menschen. Ansonsten bin ich allein.

Above, from the ‘Herkulesbrücke’ at Lützowplatz, you can see the ‘Großer Stern’, various embassies, a party headquarters and the hole where the extension of the Bauhaus Archive (also visible) will be located.  Opposite, a staircase in the bank wall of the Landwehrkanal leads down to the water.

It is autumn, and yellow leaves are floating in the water. A couple on standup paddling boards paddles past, towards Charlottenburg, a midsized motorboat is goingin the same direction, playing music. From the other direction comes a small cabin boat with outboard motor and friendly greeting people. Otherwise I am alone.

 

11. Oktober 2020, Tiergartenufer

Ich sitze am parallel zur Schleuse verlaufenden Arm des Landwehrkanals und schaue unter der Eisenbahnbrücke hindurch zum Tiergartenufer. Hinter der Brücke schwimmt ein Mensch vor den dort fest gemachten Wohnbooten im Kanal. Auf dieser Seite geht ein Angler immer wieder das Ufer zwischen Brücke und Wehr ab und wirft seinen Blinker aus, ohne etwas zu fangen.

I sit at the arm of the Landwehr Canal running parallel to the lock and peer under the railway bridge to the Tiergartenufer. Behind the bridge, a person is swimming in the canal in front of the residential boats moored there. On this side, an angler repeatedly walks along the bank between the bridge and weir and casts his bait without catching anything.

Stralau

Auf der Halbinsel Stralau ist ein Uferweg zwischen den Hecken der Wohnanlagen und der Rummelsburger Bucht. Davor liegen Boote angetäut, auf der Bucht schwimmen unterschiedliche, zum Teil bewohnbare Gefährte, Kanus, SUPs usw.

On the Stralau peninsula there is a riverside path between the hedges of the housing estates and the Rummelsburg Bay. Boats are moored in front of it, and various, partly habitable vehicles, canoes, SUPs etc. swim on the bay.

Möllensee

See

Der Möllensee liegt östlich von Berlin bei Grünheide (Mark).

Am südlichen Ufer zweigt ein Stichkanal zum kleinen Kielsee ab. An der Einmündung ragen Bäume in den See. Ich klemme mich mit meinem Faltkajak zwischen knapp unter dem Wasser liegenden Bumstämmen und schaue auf den See. Kajaks und SUBs kommen vorbei, einige erkunden den Kanal. Auch Motorboote fahren hinein – deren Kielwellen versetzen mein Boot.

The Möllensee is located east of Berlin near Grünheide (Mark).

On the southern shore a canal branches off to the small Kiel Lake. At the confluence, trees jut into the lake. I clamp myself with my folding kayak between tree trunks lying just below the water and look out over the lake. Kayaks and SUBs pass by, some explore the channel. Also motorboats enter – their keel waves move my boat.

Der See ist von Wald umgeben. Ich stelle mich mit Boot unter einer am Nordufer über den See ragenden Erle vor dem Regen unter und schaue in den Uferwald, der fast überall hauptsächlich aus zum Teil sehr großen Schwarz-Erlen besteht.

The lake is surrounded by forest. I stand with boat under an alder tree that towers over the lake on the northern shore and look into the forest along the shore, which consists almost everywhere of mainly black alders, some of them very large.

Richtung Westen ist der Möllensee über eine Kette miteinander verbundenen Seen an die  Berliner Spree angeschlossen. Wir paddeln zum benachtbarten Peetzsee, an dessen West-Ende der Ort Grünheide mit Supermärkten ist. An der Einfahrt des Kanales zum nächsten See ist ein Biergarten mit Anlegestegen davor, dort warte ich.

To the west, the Möllensee is connected to the Berlin Spree by a chain of interconnected lakes. We paddle to the neighbouring Peetzsee, at the western end of which is Grünheide with supermarkets. At the entrance of the canal to the next lake is a beer garden with jetties in front of it, there I wait.

Zeltplatz

Wir verbringen zwei Nächte auf dem ‘Mölle-Süd-Camp’. Auf der Anhöhe am Ufer wohnen viele Dauercamper in teils mit Holzstrukturen überdachten Wohnwagen. Der Platzwart ist scheinbar überall gleichzeitig, immer freundlich und zeigt uns die Zeltplätze. Die sind alle auf terrassierten Flächen am Uferhang. Wir schauen nachts auf den See in Richtung Sonnenuntergang und haben es nur ein paar Schritte zur Badestelle oder den Bootsständen, an denen ich kurz vor der Abreise (erfolglos) versuche, die Haut meines Faltbootes vor dem drohenden Regen zu trocknen.

We spend two nights at the ‘Mölle-Süd-Camp’. On the hill at the shore many permanent campers live in caravans, some of them covered with wooden structures. The groundsman seems to be everywhere at once, always friendly and shows us the sites for tents. They are all on terraced areas on the slope at the shore. We look at the lake at night in the direction of sunset and have only a few steps to the bathing area or the boat stands where I (unsuccessfully) try to dry the skin of my folding boat before the threatening rain shortly before departure.

Havelland

Kurz vor der nördlichen Einfahrt zur Schleuse Spandau liegt rechts das Grundstück einer Garnfischerei an der Havel. Metallene Boote verschiedener Größe liegen angetäut, das größte, die ‘Havelland’, ist sehr lang und schmal und flach, bis auf den hochgezogenen spitzen Bug.

Zu Hause suche ich online nach dem Fischereibetrieb und finde einen Zeitungsartikel von 2014: Der Fischer beschwert sich über Schikanen bzgl. seiner Schiffe – er habe sein 22m langes Boot extra kostspielig um 2m gekürzt, um den Regularien zu entsprechen. Mittlereweile dürfe er aber nur noch max 15m lange Boote steuern.

Shortly before the northern entrance to the Spandau lock, the site of a yarn fishery on the Havel is on the right. Metal boats of various sizes are moored, the largest, the ‘Havelland’, is very long and narrow and flat, except for the raised pointed bow.

At home I search online for the fishing company and find a newspaper article from 2014: The fisherman complains about chicanery regarding his boats – he has shortened his 22m long boat by 2m at extra cost to comply with the regulations. In the meantime he is only allowed to steer boats of max 15m length.

 

 

Havelufer, 3 Mai 20

Am südlichen Ufer der Einmündung des Stößensee in die Havel. Am Ufer Schilf, ein DLRG-Motorboot kurvt rum und macht Wellen. Vom Auslaufgebiet auf Pichelswerder, dem Ufer gegenüber, schallt Hundegebell.

On the southern shore of the confluence of the Stößensee and the Havel. On the shore reeds, a DLRG motorboat turns around and makes waves. From the run-out area on Pichelswerder, opposite the shore, dogs bark.

Angetriebenes – Holz, Flaschen, Schilf, Aas. Blutrotes Auge und Maul, weisser Bauch, kein Geruch. Ein abgerissener Anglerknoten, zwei Ösen ohne Haken und Öffnungen im verchromten Plastikrumpf.

Flotsam – wood, bottles, reeds, carrion. Blood red eyes and mouth, white belly, no smell. A torn fishing knot, two eyelets without hooks and openings in the chrome-plated plastic hull.

Ruhleben

Zwischen dem Müllheizkraftwerk Ruhlenben und dem Heizkraftwerk Reuter ist ein Fahrweg am südlichen Ufer der Spree. Angler sitzen an Klapptischen direkt neben ihren Autos. Ein Schubschiff an der eisernen Kai.

There is a driveway on the southern bank of the Spree between the Ruhlenben waste-to-energy plant and the Reuter combined heat and power plant. Anglers sit at folding tables right next to their cars. A push boat at the iron quay.