Heizkraftwerk Reuter

In meinem Rücken brummt das Müllheizkraftwerk Ruhleben, auf dem anderen, nördlichen Ufer liegt das Heizkraftwerk Reuter an einem Becken an der Spree. Das damalige Kraftwerk West erzeugte ab 1931 Strom und ab 1969 zusätzlich auch Wärme. Es wurde im letzten Oktober stillgelegt. Trotzdem gehen drinnen und draussen Lampen an, als es gegen sechs Uhr abends endgültig dunkel wird.

The Müllheizkraftwerk (waste-to-energy plant) Ruhleben is humming in my back, on the other, northern bank is the Heizkraftwerk (combined heat-and-energy-plant) Reuter at a basin on the Spree. The former Kraftwerk West generated electricity from 1931 and additionally heat from 1969. It was shut down last October. Nevertheless, lights go on inside and outside when it finally gets dark around six o’clock in the evening.

nach Prag zum ‘Sketchfest’

Am letzten Wochenende fahre ich mit dem Bus nach Prag. Die dortige ‘Urbansketchers’-Gruppe veranstatltet ein ‘Sketchfest’, dh. es gibt vom 01.-20. Februar jeden Tag ein Zeichentreffen in Prag.

On the last weekend I go to Prague by bus. The ‘Urbansketchers Prague’ group is organizing a ‘Sketchfest’ – there will be a drawing meetings in Prague every day from February 1st to 20th.

Am Samstag treffen wir uns auf der Burg und Zeichnen im und um den Veitsdom.

On Saturday we meet in the Castle and draw in and around St. Vitus Cathedral.

Zu Mittag Mittag mit Mitzeichnern – die Organisatoren Rajesh und Jan und viele nette Menschen – am Tisch des Museumsrestaurants.

Lunch with co-Sketchers – the organisators Rajesh and Jan and many nice people – at a table in the museum restaurant.

Unterhalb der Burg gibt ist auf dem ‘Malostranské náměstí’ einr Tramstation – neben dem (ungefähr) abgebildeten modernen Zug passieren unterschiedliche Straßenbahnen aus verschiedenen Jahrzehnten den Platz.

Below the castle there is a tram station on the ‘Malostranské náměstí’ – aside of the (approximately) pictured modern train different trams from different decades pass the square.

 

Ich habe am Abend noch kurz Zeit, ein Stück Burgmauer zu skizzieren bevor wir in ein nahes Restaurant gehen.

In the evening I got a bit of time to sketch a piece of the castel-walls, before we go to another resataurant nearby.

Am nächsten Morgen zum Nationalmuseum am Wenzelplatz – ich zeichne Karel Pragers ca. 1969 gebaute Erweiterung – das 1938 von Josef Rössler gebaute ehemalige Börsengebäude sollte die Tschecheslovakische Föderalversammlung aufnehmen. Von 1995 – 2008 war das Gebäude Sitz des ‘Radio Free Europe / Radio Liberty’ und ist jetzt Teil des Nationalmuseums. Dessen von Josef Schulz ca. 1890 gebautes Hauptgebäude spiegelt sich in der Glasfassade. Touristen bleiben stehen und fotografieren sich gegenseitig vor dessen mächtiger Sandsteinfassade und ignorieren Pragers moderne Struktur in Ihrem Rücken.

The next morning to the National Museum on Wenceslas Square – I draw Karel Prager’s extension built around 1969 – the former stock exchange building built by Josef Rössler in 1938 was to house the Czechoslovak Federal Assembly. From 1995 – 2008 the building was the seat of ‘Radio Free Europe / Radio Liberty’ and is now part of the National Museum. Its main building, built by Josef Schulz around 1890, is reflected in the glass façade. Tourists stop and photograph each other in front of its mighty sandstone façade, ignoring Prague’s modernist structure in their backs.

Nachmittags geht es in den Palais Lucerna – einem wundervollen ‘Einkaufs und Vergnügungszentrum’, mit Kino, Cafe, Restaurant, Musikclub und Geschäften, gebaut zwischen 1908 und 1920. An einem Eingang unter einer Kupel hängt eine Plastik von David Černý – ein totes Pferd auf dessen Bauch Wenzel in voller Rüstung reitet- eine Parodie des Wenzeldenkmals. Darunter Besucher, die sich vor Kino oder Cafe treffen und ein paar Zeichner.

In the afternoon we visit the Palais Lucerna – a wonderful ‘shopping and entertainment centre’ with cinema, café, restaurant, music club and shops, built between 1908 and 1920. At an entrance under a cupola hangs a sculpture by David Černý – a dead horse on whose belly Wenceslas rides in full armour – a parody of the Wenceslas monument. Underneath visitors who meet in front of a cinema or cafe and a few draftsmen.

Wir treffen uns nach dem Zeichnen im Cafe in der Gallerie – für mich schon das Abschiedstreffen, aber das ‘Sketchfest’ geht weiter!

Es war toll –  Dank an Organistaoren und Mitzeichner!

After drawing we meet in the cafe in the gallery – for me it’s already the farewell meeting, but the ‘sketchfest’ goes on!

It was great – thanks to the organizers and co-sketchers!

 

Siemens Stichkanal

Vom Wohlrabe Damm in Siemensstadt führt ein Weg am Siemens Stichkanal entlang hinunter zur Spree. Der kurze Kanal liegt zwischen dem Logistik-Center der Charité und einer gelben Post/dhl-Halle. Die Einfahrt ist mit einem Rohr im Wasser und zusätzlich einem Einfahrt verbietenden Schild versperrt. Am Ufer stehen verbasterte Weiden. In der Abenddämmerung kommen nacheinander zwei Spaziergänger mit Hunden vorbei. Sonst hört man neben Entengeschnatter die Geräusche der Tegel anfliegenden Flugzeuge.

From Wohlrabe Damm in Siemensstadt, a path leads along the Siemens Stichkanal down to the Spree. The short canal lies between the Charité logistics center and a yellow Post/dhl hall. The entrance is blocked with a pipe in the water and an additional sign prohibiting entry. On the bank grow gnarled willows. At dusk, two walkers with dogs pass one after the other. Chatter of ducks and the continous sound of airplanes flying to and from Tegel.

 

Junge Sinfonietta

Heute (und morgen 16:00 nochmal) war das Winterkonzert der Jungen Sinfonietta Berlin in der Otto von Guerike Oberschule. Eine Tochter spielt dort mit (wer genau hinschaut erkennt Position und Anfangsbuchstaben des Vornamens, Instrument verrate ich, Klarinette) und es ist ganz wundervoll – Dank an Musiker, Dozenten und den Leiter (Thomas Lamp)!

Today (and tomorrow 4 pm again) was the winter concert of the Junge Sinfonietta Berlin at the Otto von Guerike Oberschule. A daughter is playing there (who looks closely recognizes position and first letters of the first name, instrument I betray, clarinet) and it is quite wonderful – thanks to musicians, teachers and the director (Thomas Lamp)!

Puppentheatermuseum

Endlich schaffe ich es in das Puppentheatermuseum Berlin in der Neukoellner Karl-Marx-Strasse – auf 2 Etagen hängen Theaterpuppen, alles ‘echte’, dh. aus realem Theatereinsatz stammend und zusammengetragen vom 2018 verstorbenen Gründer, Sammler und Puppenspieler Nikolaus Hein. Ein tolles, lebendiges Museum!

Ich nehme mir erst einen Teufel, und dann einen Kasper (den von der Bühne ‘Richter’s Marionettentheater’, 2te. Hälfte 19.Jhdt) vor.

Finally I make it to the Puppentheatermuseum Berlin in the Neukoellner Karl-Marx-Strasse – on 2 floors there are theatre puppets on display, all ‘real’, from theatre use and compiled by the founder, collector and puppeteer Nikolaus Hein, who died in 2018. A great, lively museum!

I draw a devil , and then a Kasper (this from the stage ‘Richter’s Marionettentheater’, 2nd half 19th century).

 

Ugah

*

**

* Ich fahre von Charlottenburg nach Kreuzberg ** und gehe in den Trinkteufel. Es ist voll, aber am Tresen ist eine breite Lücke, da stell ich mich hin und bekomme ein Bier – irgendwann kommt erst ein Typ zum Bier Bestellen, dafür ist Platz, dann sein Kumpel, der glotzt mich an, ohne zu sprechen. Ich verstehe schon, aber gehe erst, als er sich umdreht und mich mit seinem (recht breiten) Rücken wegschiebt. Ugah. Er bleibt stehen und quatscht mit seinem Kumpel und Leute an. Ich klemme mich woanders hin, und pinsle, wie er sich freut.

* I’m riding from Charlottenburg to Kreuzberg and **visit the ‘Trinkteufel’. It’s full, but there’s a wide gap at the counter, I go there and get a beer – at some point a guy aproaches for ordering his beer, there’s room for that, then his buddy comes and stares at me without talking. I understand, but I don’t leave until he turns around and pushes me away with his (quite wide) back. Ugah. He stays and talks to his buddy and people. I clamp myself somewhere else and ink him beeing happy.

Rendezvous de Carnet de Voyage 2019

Ich fahre (zum ersten Mal) zum Rendezvous de Carnet de Voyages nach Clermont-Ferrand, um mein Buch ‘Eine Stunde Aufenthalt‘ zu präsentieren. Auf der letzten Etape von Paris wird es dunkel und der Bistrowagen hat Bier.

I drive (for the first time) to the Rendezvous de Carnet de Voyages in Clermont-Ferrand to present my book ‘One hour wait‘. On the last etape from Paris it gets dark and the bistro car has beer.

Ich baue meinen Stand im Polydome auf – den ganzen Tag kommen Schüler der besuchenden Schulklassen und bitten darum, in ihre mitgebrachten Hefte zu zeichnen – ich tinte Portraits. Ein paar wenige davon habe ich fotografiert, bevor die Schüler damit davon zogen.

I set up my stand in the Polydome – all day long pupils of visiting classes come and ask to draw in their notebooks – I ink portraits. I photographed a few of them before the pupils took them with them..

Am zweiten morgen stehe ich früh auf und zeichne den Place de Saufron in der Nähe des Hotels bevor ich wieder ins Polydome gehe. Ansonsten sehe ich Clermont-Ferrand hauptsächlich im dunkeln – ich muß unbedingt mit mehr Zeit wieder her kommen.

On the second morning I get up early and draw the Place de Saufron near the hotel before going to the Polydome again. Otherwise I see Clermont-Ferrand mainly in the dark – I have to come back with more time.

Dort ist mein Stand zwischen denen vieler lange nicht gesehener und neuer Freunde, es gibt wunderschöne Skizzen zu sehen und viele interessante Gespräche mit Besuchern und Kollegen.

Zur Belustigung zieht von Zeit zu Zeit diese Riesenhuhnpuppe mit traditionell bemütztem Männerkopf und einem mit Lautsprecher versehenem menschlichem Partner durch die Halle.

There is my stand between those of many long-time-no-see and new friends, there are beautiful sketches to see and many interesting conversations with visitors and colleagues.

For amusement, from time to time this giant chicken puppet with a man’s head and a human partner with a loudspeaker moves through the hall.

Am Montagmorgen geht es im Zug zurück nach Berlin.

Es war ein faszinierendes Festival – Vielen Dank an Alle!

On Monday morning I board the train back to Berlin.

It was a fascinating festival – many thanks to all!

 

 

Neukoellner Schifffahrtskanal

Dienstagabend steige ich an der Grenzallee aus der U7 und laufe nach meiner Karten-App ans Wasser, zum Hafen Britz Ost. Am Ufer ist überall Gewerbe, eingezäunt. An dessen Abzweig vom Teltowkanal führt eine Fußgängerbrücke über den Neukoellner Schifffahrtskanal, ein Weg geht zwischen Autobahn und Ufer nach Norden.

Die Autobahn überquert den Kanal, unter den Betonbrücken wächst Schilf, die Laternen an den Fahrbahnen leuchten gelb bis nach unten ans Wasser.

Tuesday evening I get off the U7 at Grenzallee and walk to the water, to Britz Ost harbour. There is commerce everywhere on the waterside, fenced in. At its branch from the Teltowkanal a pedestrian bridge leads over the Neukoellner Schifffahrtskanal, a way goes between motorway and shore to the north.

The motorway crosses the canal, reeds grow under the concrete bridges, the lanterns on the lanes shine yellow light down to the water.

Donnertags komme ich wieder hier her. Neben der Brücke der Grenzallee über den Kanal führt eine Treppe runter zum Wasser. Ich klettere über ein Bündel blauer Rohre, die auf einem stillgelegten Gleisbett liegen.

Vom Ufer schaue ich in das Becken des Oberhafens, am anderen Ufer ist ein Recyclingwerk.
Ein Sportboot kommt den Kanal lang und fährt nach rechts, zur Schleuse. Es dreht eine Runde und fährt ungeschleust zurück.

Ein paar Jungs mit Angelruten kommen die Treppe runter. Einer fängt einen kleinen Weißfisch, den er zurück ins Wasser wirft. Nach ca 45 min gehen sie und ich bin wieder alleine mit den Tauben.

On Thursday I come back here. Beside the bridge of the Grenzallee over the canal a stairway leads down to the water. I climb over a bundle of blue pipes lying on a disused track bed.

From the waterside I look into the basin of the Oberhafen, on the other shore there is a recycling plant.
A sport boat comes along the canal and drives to the right, to the lock. It makes a lap and drives back unlocked.

Some guys with fishing rods come down the stairs. One catches a small whitefish and throws it back into the water. After about 45 minutes they leave and I am alone with the pigeons again.

 

Cruise in

Der ‘American Diner’ ‘Cruise in’ hat sich, wie ich der Fahrradständerbeschriftung entnehme, bereits 1996 in einem runden Pavillion auf einem Parkplatz in einem Gewerbegebiet in Spandau eingenistet. Ich brauche eine Pause und speise daher ‘American’, also Heineken und dänisches Hot Dog. Leute kommen, parken ihr Motorrad (BMW BJ 1956, 500 cubic, entnehme ich Gesprächen) standesgemäß direkt vor dem Laden. Aus den Außenlautsprechern kommen – leider schwer verständliche –  Rock’n Roll-Geräusche, die ich auch noch unleserlich transskribiert habe. Letzterem kann ich abhelfen:

‘düt mesh düt mesh dütdüt mesh I’am only dancing düt mesh I got the düt düt answer mesh mesh Don’t düt let me [….] I’m only dancing dosh mesh dosh mash you turn me on but when your […] you. I’am only düt düt düdü düt dödödöd dü dödödödö tü mäsch!’

The ‘American Diner’ ‘Cruise in’,  has settled in a round pavilion on a parking lot in an industrial estate in Berlin-Spandau already in 1996, as I can see from the bike rack inscription. I need a break and eat ‘American’, Heineken and Danish Hot Dog. People come, park their motorbikes (BMW 1956, 500 cubic, I take conversations) directly in front of the shop. From the outside loudspeakers come – unfortunately hard to understand – Rock’n Roll noises, which I also transscribed illegibly. I can help the latter:

‘dut mesh dut mesh dutdut mesh I’am only dancing dut mesh I got the dut dut answer mesh mesh Don’t dut let me [….] I’m only dancing dosh mesh dosh mash you turn me on but when your […] you. I’am only dut dut dudu dut dododod du dodododo tu mash!’