riot days, 12 Mai 2022

Wir haben Karten für ‘riot days’ von Pussy Riot in der Shedhalle des Funkhauses. Gleichzeitig hören wir in den Nachrichten von der Flucht von Maria Alyokhina aus Russland.

We have tickets for ‘riot days’ by Pussy Riot in the Shedhalle of the Funkhaus. At the same time, we hear on the news about the escape of Maria Alyokhina from Russia.

Vor der gut gefüllten Halle stellt sich eine Frau als Anastasia vor. Sie Ist aus der Ukraine geflohen und beschreibt eindringlich das Leben dort – es gebe es noch und sei zu schützen. Es folgen beeindruckende Bilder von Menschen in kriegszerstörten Häusern in Kiev.

In front of the well-filled hall, a woman introduces herself as Anastasia. She has fled Ukraine and vividly describes life there – it still exists and should be protected. Impressive pictures of people in war-torn houses in Kyiv follow.

Dann stellt Yuri Muravitsky das Projekt – es ist eine überarbeitete multimediale Produktion, die auf dem gleichnamigen Buch von Alyokhina beruht – und die Gruppe vor, deren Show dann beginnt.

Yuri Muravitsky then introduces the project – it is a revised multimedia production based on Alyokhina’s book of the same name – and the group, whose show then begins

Ich erkenne nur Alyokhina (mitte rechts) und lese die anderen Namen (die ich mir leider nicht merken konnte, als sie vorgestellt wurden) in diesem insgesamt sehr zuzustimmenden taz-Artikel: Diana Burkot, Elektronik und Stimme, Anton Ponomarew am Saxophon und Olga Borisova, Stimme.

I only recognise Alyokhina (singing middle right) and only learn the other names (I, unfortunately, could not memorise when they were introduced) from an overall to be approved piece in Taz newspaper: Diana Burkot on electronics and sings, Anton Ponomarev on Saxophone, and Olga Borisova.

Die Kombination von druckvoller Musik und inhaltsreicher und pointierter Leinwandprojekt ist berührend und evokativ, der Bezug von Putins verheerendem Regierungszeit mit dem Angiffskrieg in der Ukraine übezeugend und niederschmetternd.

The combination of punchy music and content-rich and pointed screen project is touching and evocative, the reference of Putin’s devastating reign to the war of aggression in Ukraine convincing and devastating.

XJazz! for Ukraine, 7 Mai 2022

XJazz! for Ukraine – am Samstag Abend spielen Ukrainische und solidarische Musiker in der Emmaus-Kirche auf dem Lausitzer Platz. Die Veranstalter verurteilen den Russischen Angriffskrieg und Kriegsverbrechen.

Hier kann man für die Ukraine-Hilfe Berlin e.V. spenden.

XJazz! For Ukraine – saturday evening ukrainian and solidary musicians perform in Emmaus Kirche on Lausizer Platz in Kreuzberg. The oraganizers condemn the Russian attack and war crimes.

Here you can donate to Ukraine-Hilfe Berlin e.V..

Zuerst spielt das Quartett des Pianisten Yuriy Seredin.

The concert starts with the quartett of the pianoplayer Yuriy Seredin.

Die Sängerin Ganna Gryniva trägt Bearbeitungen traditioneller Lieder aus der Ukraine vor.

The singer Ganna Gryniva performs adaptations of traditional Ukrainian songs.

Danach spielt der amerikanische Gitarrist Kurt Rosenwinkel.

The American Guitarist Kurt Rosenwinkel follows.

Am Schluss Ilyna Lazer mit Daniil Zerkhanovsky (g) und Vitaly Ivanchenko (b).

Finally Ilyna Lazer performs with Daniil Zerkhanovsky (g) and Vitaly Ivanchenko (b).

PAS, 10 März 2022

Am Donnerstag Abend findet das von Lorena Izquierdo inszenierte Konzertprojekt Dissidents XXV im Petersburg Art Space in Moabit statt. Erst habe ich Mühe, den Raum zu finden (Kaiserin-Augusta-Allee 101, Aufgang II im Hof ist richtig, auch wenn es dunkel und kein Hinweis zu sehen ist!), dann sitze ich in dem mit Teppichen und allerlei Möbeln ausgestattene Raum mit Spreeblick.

On Thursday evening, the concert project Dissidents XXV, staged by Lorena Izquierdo, takes place at Petersburg Art Space in Moabit. First I have trouble finding the room (Kaiserin-Augusta-Allee 101, Aufgang II in the courtyard is correct, even if it is dark and no sign is to be seen!), then I sit in a room with a view of the Spree, furnished with carpets and all kinds of furniture.

Es gibt drei Konzerte | there are three concerts:

1_ Vincent Laju, cello & shakuhachi, Filippo Gillono, guitar, Paolo Possident, drums & electronics

Die Musiker spielen in der Mitte des Raumes, zwischen den Zuschauern. | The musicians play in the middle of the room, between the spectators.

Es geht auf der Bühne am Ende des Raumes weiter. | It continues on the stage at the end of the room.

2_ Alex Verdú, electronics, Lorena Izquierdo, voice action

3_ Inversau, electronics & body

Au Topsi Pohl, 15 Januar 2022

Au Topsi Pohl in Schöneberg, der Ansager entschuldigt den eigentlich angekündigten Schlagzeuger, der sei krank, stattdessen spielt Szimon Gasiorek, am Piano Kaja Draksler und am Saxophon John Dikeman, und alle drei sind toll.

Au Topsi Pohl in Berlin Schöneberg, the announcer appologizes the announced drummer – he is ill – and Szimon Gasiorek is playing instead. On piano is Kaja Draksler and on sax John Dikeman and it is great.

Nach der Pause gibt es einen anderen Schlagzeuger, Steve Heather, Szymon Gasiorek sei zwar super, aber zu laut gewesen, sagt der Ansager, Heather spielt hauptsächlich mit Besen, also leiser und es ist wieder alles schön.

After the break there is another drummer, Steve Heather, Szimon Gasiorek was great, but too loud, says the announcer. Heather plays mainly with brooms, so quieter and it’s all nice again.

Hat Bar, 9 September 2021

In der Hat Bar am Kantdreieck gibt es wieder Live Musik – Jeden Abend ab Neun eine offene Jamsession. Zum Glück hat die Bar den Lockdown überstanden. In einem Tonnengewölbe unter der S-Bahn ist die schmale Bühne gegenüber dem Tresen, an dem gibt es Cocktail und Whisky und Bier, und auf der schmalen Bühne spielen Carolyn De Rosario Klavier, Carmelo Leotta Bass und ein Schlagzeuger, dessen Namen ich nicht weiß.

Live music is back at the Hat Bar at Kantdreieck – an open jam session every night from nine. Fortunately, the bar has survived the lockdown. In a barrel vault under the S-Bahn is the narrow stage opposite the bar, where there are cocktails and whisky and beer, and on stage Carolyn De Rosario plays piano, Carmelo Leotta bass and a drummer whose name I don’t know.

Ein nervös wirkender Mann spricht mit Pianistin und Bassist – er möchte Singen und scheint hier bekannt zu sein. auf der Bühne wirkt er auf einmal sehr present und ruhig und singt sicher und professionell.

A nervous-looking man talks to the pianist and bassist – he wants to sing and seems to be known here. on stage he suddenly seems very present and calm and sings confidently and professionally.

Nach seinem Auftritt wird er von einem sehr redseligen Mann, der mit seiner Familie an der Bar sitzt befragt. Sonst singt er nur auf der Straße. Da hat er seine Stellen. Leider redet der Familienmensch sehr viel und der Sänger kommt kaum zu Wort, schließlich geht die Familie und ich frage ihn, ob ich ihn zeichnen darf. Er willigt ein. Nach Reden ist ihm nicht. Er entschuldigt sich, er müsse klären, ob die Musiker seine Lieder können – scheint so – und er geht viel hin und her.

After his performance he is questioned by a very talkative man sitting at the bar with his family. Otherwise he only sings on the street. That’s where he has his spots. Unfortunately, the family man talks a lot and the singer hardly gets a word. Finally, the family leaves and I ask the singer if I can draw him. He agrees. He doesn’t feel like talking. He apologises, he has to clarify whether the musicians know his songs – it seems so – and he goes back and forth a lot.

Nacheinander singen zwei Frauen, sie lesen den Text von ihren Mobiltlefonen ab.

One after the other, two women sing, reading the lyrics from their mobile phones.

Das braucht er nicht. Er umklammert fest den Mikrofonständer und singt noch einmal.

He doesn’t need that, clutches the microphone stand tightly and sings again..

21 Sunsets, 23 Juli 2021

Dieses Jahr fällt das ‘Wassermusik-Festival’ aus, dafür gibt es ’21 Sunsets’ dh. kleine Konzerte mit lokalen, also spontaner buchbaren Musikern (+ Autoren und Filmen) auf der Dachterrasse des Haus der Kulturen der Welt, beides wie schon 2020. Auch wenn es um die Wassermusik natürlich sehr schade ist ist es eigentlich genauso toll, nur anders.

Freitag gehen wir zum 2ten mal hin.

Zuerst kommt Adi Amati, mit Tänzer, DJ und einem Feature, deren Namen ich vergessen habe …

In der Mitte Balita & the Dream Bus – wunderbar


Zum Schluß wird heftig getanzt (mit Masken ists draussen erlaubt) beim Soundsysten Freak de’l Afrique.

Es gibt noch viele der 21 Sunsets und hingehen ist gut.

20 sunsets, 7 August 2020

Am Freitag Abend sind wir wieder zu ’20 sunsets’ auf der Dachterrasse des HKW.

On Friday night we are again for 20 sunsets’ on the roof terrace of the HKW.

Zuerst Tonia Reeh auf dem Klavier mit Singen. Sie spielt normalerweise mit Rudi Fischerlehner am Schlagzeug als ‘La Tourette’, der ist heute nicht dabei, und sie warnt als Einleitung zu ihren Liedern schon mal, dass das jetzt ohne Schlagzeug ‘echt doof’ sei, sie es aber trotzdem spielen wolle. War dann aber gar nicht doof, sondern toll.

First Tonia Reeh on the piano with singing. She usually plays with Rudi Fischerlehner on drums as ‘La Tourette’, who is not here tonight, and as an introduction to her songs she warns that this is ‘really stupid’ without drums, but she wants to play it anyway. But then it wasn’t stupid at all, but great.

Danach kommt Marla Hansen. Sie hat Andi Haberl am Schlagzeuge und Paul Santner an diversen Keyboards dabei und spielt selbst mal Geige (gezupft wie Ukulele), Gitarren, Klavier und singt. Wunderschön.

Then comes Marla Hansen. She has Andi Haberl on drums and Paul Santner on the keyboards and plays the violin (plucked like a ukulele), guitars, piano and sings. Beautiful.

20 sunsets, 1 August 2020

Zu 20 Sunsets kann man wieder Musik (+ Filme und Literatur) auf der Dachterrasse des HKW hören und sehen – mit Voranmelden, Abstand und begrenzten Sitzplätzen.

For 20 Sunsets you can again listen to and watch music (+ films and literature) on the roof terrace of the HKW – with pre-registration, distance and limited seating.

Zuerst Andreas Bonkowski als ‘Window Magic’ mit ‘experimenteller Kasettenmanipulation’.

First Andreas Bonkowski as ‘Window Magic’ with ‘experimental tape manipulation’.

 

Dann Els Vandeweyer auf Vibrafon und div. anderen Zeug.

Then Els Vandeweyer on vibraphone and various other stuff.

Zum Schluß Hanna Hartman mit Kunststoffschläuchen, Töpfen, Schalen, und div weiteren Objekten und authentischen Geräuschsamples und Elektronik.

Es waren drei wunderbare Auftritte und eine tolle entspannte Atmosphäre!

Finally Hanna Hartman with plastic tubes, pots, bowls, and various other objects and authentic sound samples and electronics.

There were three wonderful performances and a great relaxed atmosphere!