Westhafen

Am Westhafen zweigt der Westhafenkanal ab, der Berlin-Spandauer Schiffahrtskanal läuft weiter, unter der ‚Nördlichen Seestraßen Brücke‘ durch, nord-östlich Richtung Spandau. Unter der zweiteiligen Brücke – ein Teil Stahlfachwerkbögen, der andere Stahlbeton – ist viel Platz am Ufer, ein halboffizieller Pfad geht drunterher. Jogger und Spaziergänger laufen vorbei. Am Westhafenufer ist ein Betonwerk, unter Förderbändern zur Entladung der Schiffe sieht man weiße Rücken ordentlich aufgereihter Mischlaster.

At the Westhafen the Westhafenkanal branches off, the Berlin-Spandauer Schiffahrtskanal continues under the ‚Nördliche Seestraßen Brücke‘, north-east towards Spandau. Below the two-part bridge – one part steel framework arches, the other reinforced concrete – there is a lot of space on the shore, a semi-official path goes underneath. Joggers and walkers pass by. There is a concrete factory on the oposite bank, under conveyor belts for unloading the ships you can see white ridges of neatly lined ready-mix-concrete lorries.

An der Beusselstraße kann man, neben der Ausfahrt vom Großmarkt die Böschung zum Westhafen runterlaufen. Ich schaue in das gegenüberliegende Hafenbecken, backsteinerne Speicher, lindgrüne Ladekräne, Container und Schrott.
Die Leute auf der ‘Rita’ arbeiten erst ein bisschen und haben dann auch Sonntag. Drei Männer und eine Frau. Ihre Gespräche schallen deutlich herüber, sie reden polnisch.
Hier am Ufer ist ein wenig Holz und Sperrmüll zu einer Sitzgruppe zusammengeschoben. Am Zaun zum Hafengelände steht ein blaues Zelt, das hustet hin und wieder.

At Beusselstraße you can walk down the embankment to the Westhafen next to the exit of the ‚Großmarkt‘. I look into the opposite harbour basin, brick storehouses, lime green loading cranes, containers and scrap metal.
The people on the ‚Rita‘ first work a bit and then have Sunday. Three men and a woman. Their conversations echo clearlyover the waters, they speak Polish.
Here on the shore a little wood and bulky waste has been pushed together to form a seating group. At the fence to the harbour there is a blue tent, which coughs now and then.

Spandavia

Das Schubschiff ‚Spandavia‘ ist mit einer mit Spundwandteilen beladenen Barge verzurrt, dahinter ein Ponton mit Kran und einer Schaufel und kleinere Bargen mit Aushub.

Zwischen Autobahn und Ufer kommen ab und zu Jogger vorbei. Auf dem Westhafenkanal passieren Ausflugsschiffe, eines mit einer Festgesellschaft und frierend rauchenden Krawattenträgern an Deck.

Ein paar Achter mit laut rufenden Steuerleuten werden von in den unterschiedlichen Farben der Boote gekeideten Mannschaften hin und her gerudert, begleitet von DLRG-Booten.

The push boat ‚Spandavia‘ is lashed with a barge, that is loaded with sheet pile wall parts. Behind it is a pontoon with crane and a shovel and smaller barges with excavation.

Joggers occasionally pass between the motorway and the bank. On the Westhafen canal, excursion ships pass by, one with a party party and freezing smoking tietails on deck.

A few eights with loudly calling helmsmen are rowed back and forth by crews dressed in the different colours of the boats, accompanied by DLRG boats.

 

Neukoellner Schifffahrtskanal

Dienstagabend steige ich an der Grenzallee aus der U7 und laufe nach meiner Karten-App ans Wasser, zum Hafen Britz Ost. Am Ufer ist überall Gewerbe, eingezäunt. An dessen Abzweig vom Teltowkanal führt eine Fußgängerbrücke über den Neukoellner Schifffahrtskanal, ein Weg geht zwischen Autobahn und Ufer nach Norden.

Die Autobahn überquert den Kanal, unter den Betonbrücken wächst Schilf, die Laternen an den Fahrbahnen leuchten gelb bis nach unten ans Wasser.

Tuesday evening I get off the U7 at Grenzallee and walk to the water, to Britz Ost harbour. There is commerce everywhere on the waterside, fenced in. At its branch from the Teltowkanal a pedestrian bridge leads over the Neukoellner Schifffahrtskanal, a way goes between motorway and shore to the north.

The motorway crosses the canal, reeds grow under the concrete bridges, the lanterns on the lanes shine yellow light down to the water.

Donnertags komme ich wieder hier her. Neben der Brücke der Grenzallee über den Kanal führt eine Treppe runter zum Wasser. Ich klettere über ein Bündel blauer Rohre, die auf einem stillgelegten Gleisbett liegen.

Vom Ufer schaue ich in das Becken des Oberhafens, am anderen Ufer ist ein Recyclingwerk.
Ein Sportboot kommt den Kanal lang und fährt nach rechts, zur Schleuse. Es dreht eine Runde und fährt ungeschleust zurück.

Ein paar Jungs mit Angelruten kommen die Treppe runter. Einer fängt einen kleinen Weißfisch, den er zurück ins Wasser wirft. Nach ca 45 min gehen sie und ich bin wieder alleine mit den Tauben.

On Thursday I come back here. Beside the bridge of the Grenzallee over the canal a stairway leads down to the water. I climb over a bundle of blue pipes lying on a disused track bed.

From the waterside I look into the basin of the Oberhafen, on the other shore there is a recycling plant.
A sport boat comes along the canal and drives to the right, to the lock. It makes a lap and drives back unlocked.

Some guys with fishing rods come down the stairs. One catches a small whitefish and throws it back into the water. After about 45 minutes they leave and I am alone with the pigeons again.