Kürbiskartoffelsuppe

Kartoffeln (vom Boden der Kartoffelkiste, unterschiedliche Sorten, schon mit Sprossen) schälen. Eine Scheibe Knollensellerie schälen, kleinschneiden und beides in Salzwasser kochen. Zitrone halbieren und auspressen (Saft später reinschütten). Von der Zwiebel den schon grünen Trieb abschneiden, schälen, würfeln. Kürbis halbieren, Kerngehäuse rauslöffeln, in Segment schneiden, schälen, schneiden braten, zu dem anderen Zeug ins Wasser kippen, pürieren.

Pumpkin-potato soup

Peel potatoes (from the bottom of the potato box, different varieties, already with sprouts). Peel a slice of celeriac, cut it into small pieces and boil both in salted water. Halve the lemon and squeeze it (pour the juice in later). Cut off the green shoots from the onion, peel and dice. Cut the pumpkin in half, spoon out the core, cut into segments, peel, cut, fry, dump into water with the other stuff, puree.

Kartoffeln

Es ist schon dunkel und ich habe heute vergessen, mal raus zu gehen – stattdessen ein Ausflug nach ganz hinten in unsere Kartoffelkiste (in der wir auch Zwiebeln lagern).

It is dark already and I forgot to go outside today – instead a stroll to the very back of our potato box (where we also store onions).

Skatehalle

Samstag vormittag in der Skatehalle auf dem RAW-Gelände. Kurs für Anfänger und Mittelstufe – die Hälfte sind Kinder, ein paar Jugendliche und wenige Erwachsene, Eltern hocken auf den Sitzstufen am Rand und schauen.

Saturday morning in the skate hall on the RAW area. Course for beginners and intermediate – half are children, some teenagers and a few adults, parents sit on the steps at the side and watch.

Suppe

Im Kühlschrank ist noch ein halber Hokaido Kürbis.

Während Kartoffeln, Lorbeer und später noch ein paar Möhren kochen, habe ich etwas Zeit.

Kürbis, Sellerie, Knoblauch, Pepperoni und Ingwer muss ich hin und wieder wenden. Dann kommen Pepperoni und Lorbeer raus und sonst alles in den Topf und unter den Pürierstab.

Gemüse

Draussen wird es wieder früher dunkel. Drinnen liegt herbstfarbenes Gemüse herum.

“… köcheln lassen, bis die Bohnen gar sind. Nun den Spinat und die Tomaten hinzufügen …” steht im Rezept [Sally Butcher, ‘Veggistan’, Seite 116] – genügend Zeit um beides vorschriftsmäßig zu zerteilen und zu malen.

Reste und ‘Beifänge’ des Einkaufes bleiben für morgen übrig.

Faun und Pferd

In der Abguss-Sammlung antiker Plastiken in Berlin ist ganz am Ende ein Abguss des Barberinischen Fauns, dessen Original in München ist, wie ich lerne.

In einer Ecke finden und zeichnen wir einen Pferdekopf. Es ist ein Abguss von einem kompletten Reiterstandbildes Mark Aurels, ein Abguss dessen Kopfes steht gleich daneben. Meine Tochter verhindert, dass ich mehr als sein rechtes Auge zeichne, sein Bild würde die Wirkung des Pferdes beeinträchtigen, außerdem schaue er schnöselig. Ich habe eine Ahnung, das Aurel eher eine geschätzte Gestalt war, muß aber – trotz meines mit Mühe erworbenen Latinums – bei Wikipedia nachschlagen, um mehr über den ‘Philosophenkaiser’ zu erfahren.