Schlüterstraße, 9 Mai 2021


Vor dem NGO KIM PAK. Es ist beinahe Sommer, und wo sonst die Tische stehen hocken Leute und warten auf Essen. Ein Typ vom Restaurant berät kellnermäßig, bittet aber, woanders zu essen, das sei halt noch so.

In front of the NGO KIM PAK. It’s almost summer, and where there are usually tables, people are sitting and waiting for food. A guy from the restaurant gives advice like a waiter (he obviusly is), but asks to eat somewhere else, that’s just the way it currently is.

Gegen neun ist zu. Zwei Köche, Jun und Timo, machen Pause vor dem Laden, bevor sie sauber machen. Sie sind sehr nett und wir reden. Heute war mehr los als erwartet – Sonntags sei sonst mau. Mir rutscht raus, dass ja ‘trotz Pandemie einiges los’ gewesen sei. Timo guckt darauf eher abgeklärt betreten und erklärt mir, wie das für Gastronomen aussehe – nämlich …. . Auch dass es jetzt gerade so aussieht, als könnte Außengastronomie bald aufmachen, freut ihn zwar, aber nicht zu sehr. Man hat zuletzt viel erlebt und sei vorsichtig. (er ist übrigens für konsequente Schutzmaßnahmen, nicht für vorschnelle Öffnungen, und denkt dass die viel geholfen hätten).

Ich lerne über Duc , der diesen und auch Funky Fish nebenan und Ryotei um die Ecke und Kuchi gegenüber (mit Partner:innen) betreibt (ich google zu Hause: The Duc Ngo) und Kim, die als Miteignerin die Läden hier gestaltet hat (sie habe ich gerade ohne zu wissen gezeichnet).

Timo hat früher gesprayt, als Koch hat er jetzt keine Zeit mehr dafür. Ich darf mir die sehr schönen Läden kurz von innen anschauen und werde wieder kommen, sobald das geht.

It closes around nine. Two cooks, Jun and Timo, take a break in front of the shop before they clean up. They are very nice and we talk. Today was busier than expected – Sundays are usually slow. I let slip that ‘despite the pandemic, there was a lot going on’. Timo gives me a rather distracted look and explains to me how it looks for restaurateurs – namely …. . He is also pleased that it looks as if outdoor restaurants could open soon, but not too pleased. One has experienced a lot recently and should be careful. (By the way, he is in favour of consistent protective measures, not hasty openings, and thinks that these would have helped a lot).

I learn about Duc , who runs (with partners) this and also Funky Fish next door and Ryotei around the corner and Kuchi opposite (I google at home: The Duc Ngo) and Kim, coowner, who designed the shops here (I just drew her without knowing). 

Timo used to spray, as a chef he has no time for that now. I had the chance to have a quick look inside of the very beautiful restaurants and will come back as soon as I can.

* was sagen >