Teltowkanal, 27 Dezember 2020

Kurz vor der Mündung der Teltowkanales in den Griebnitzsee kreuzen nacheinander vier Brücken. Die mittleren Beiden sind Eisenbahnbrücken und haben keine Namen. Ich sitze bei Kilometer 3,64 an der Östlicheren. Sie besteht aus zwei Kastenträgern.

Unter den Brücken werfen drei Angler Blinker aus. Spaziergänger und Läufer dampfen durch die kalte Luft. Hin in und wieder fahren Regionalbahnen über die Brücke. Gegenüber steht ein Haus mit einem warm leuchtenden Fenster hinter mit Efeu überwucherten Bäumen auf dem Eckgrundstück zwischen Kanal und Bahnstrecke. Eine Paddlerin mit Neoprenhandschuhen fährt in einem Kajak stromab, Richtung Havel.

Shortly before the Teltowkanal merges with Griebnitzsee, four bridges cross one after the other. The middle two are railway bridges and have no names. I sit at kilometre 3.64 . The bridge in view consists of two box girders.

Under the bridges, three anglers cast spinners. Walkers and runners steam through the cold air. Regional trains cross the bridge now and then. Opposite, a house with a warmly glowing window stands behind trees overgrown with ivy, on the corner site between the canal and the railway line. A female paddler wearing neoprene gloves kayaks downstream towards the Havel.

Fischerinsel, 26 Dezember 2020

An der Fischerinsel liegt, gegenüber der Mühlendammschleuse der alte Schlepper ‘Gesa’ hinter einem Frachtschiff. Innen an den Fenstern sind Gardinen mit Spitzen, trotzdem scheint es verlassen, beide Schiffe sehen nicht so aus, als würden sie noch fahren.
Am Ufer ist ein rostiger Drahtgitterzaun, unten an einer mit Efeu bewachsenen Böschung. Gespräche von Weihnachtsspaziergängern komme vom Uferweg und jede Menge Vogellaute aus den Bäumen und Büschen am Wasser.

On the Fischerinsel, opposite the Mühlendammschleuse, the old tugboat ‘Gesa’ lies behind a cargo ship. There are lace curtains behind the windows, yet it seems abandoned, neither ship looks like it is still sailing.
On the shore there is a rusty wire mesh fence, at the bottom of an ivy-covered embankment. Conversations of Christmas walkers come from the shore path and lots of bird sounds from the trees and bushes at the water’s edge.

Kantstraße, 23 Dezember 2020

Der Gastraum hinter den Schaufensterscheiben ist dunkel, die Stühle stehen umgekehrt auf den Tischen. Um die Ecke, die Schlüterstraße runter, ist der Laden hell, da hat ‘Funky Fish’ den Eingang und zur Zeit den außer-Haus-Verkauf.

Hier ist ein kleines Stück eine Arkade längs der Kantstraße, das Obergeschoß kragt an der Ecke über den Bürgersteig. Da drunter sitze ich, etwa halbacht abends, an einem Pflanzkübel. Hier ist es trocken, daneben nieselt es. Passanten. Ein Mann mit zwei terrierartigen Hunden an Leinen bleibt neben mir stehen und einer der Hunde kläfft mich ängstlich an. Der Mann guckt abwesend irgendwo hin und bleibt lange stehen, der Hund kläfft bis bis der Mann weitergeht.

The dining room behind the shop windows is dark, the chairs are upside down on the tables. Around the corner, down Schlüterstraße, the shop is bright, there ‘Funky Fish’ has the entrance and is currently selling out-of-house.

There is a small arcade along Kantstraße, the upper floor cantilevers over the pavement at the corner. I’m sitting underneath it, about half past eight in the evening, at a flowerpot. It is dry her, drizzle on the streets. Passers-by. A man with two terrier-like dogs on leashes stops next to me and one of the dogs yaps fearfully at me. The man looks absently somewhere and stays there for a long time, the dog yelps until the man moves on.

Kantstraße, 20 Dezember 2020

In den Schaufensterscheiben zur dunklen Lobby des Boutique Hotels spiegeln sich die Lichter des Amtsgerichtsplatz. Das Hotel in dem gefliesten 60er Jahre Haus ist zu. An der Haltestelle davor kommen alle paar Minuten Busse.

The lights of the Amtsgerichtsplatz are reflected in the shop windows of the dark lobby of the boutique hotel. The hotel in the tiled 60s building is closed. At the bus stop in front of it, buses come every few minutes.

Torfstraßensteg, 19 Dezember 2020

Unter dem Torfstraßensteg fischen am Weddinger Nordufer zwei Typen mit einem Magneten an einer Leine nach Metall. Am Geländer liegen zwei verschlammte leere Metallkasetten und gerade haben sie so etwas wie ein Autoradio rausgeholt.

Auf der Brücke bleiben Menschen stehen und schauen den Kanal runter Richtung Sonnenuntergang. Ich höre ein Sektkorkenplop und sehe zwei Frauen mit Mützen und Schals, vor denen zwei Sektkelche auf der Brücken-Reling stehen.

Under the ‘Torfstraßensteg’ on the Weddinger ‘Nordufer ‘ two guys are fishing for metal with a magnet on a line. There are two muddy empty metal boxes by the railing and they have just taken out something like a car radio.

On the bridge, people stop and look down the canal towards the sunset. I hear a champagne cork pop and see two women in caps and scarves with two champagne goblets in front of them on the bridges handrail.

 

Neue Kantstraße, 12 Dezember 2020

Direkt vor dem Ausgang der Ringbahnhaltestelle Messe Nord ist eine Bushaltestelle. Die ist schon auf der Ostpreussenbrücke – oben Neue Kantstrasse, unten Ringbahn zwischen beidseitig Autobahn. Über der Autobahn ist viel Himmel, der ist jetzt  dreckig dunkelblau. Wenn S-Bahnen kommen vibriert die Brücke. Die Bahnen bringen dann neue Auf-den-Bus-Wartende, die werden regelmäßig von großen gelben Bussen verschluckt.

There is a bus stop directly in front of the exit of the circular railway station Messe Nord. It’s already on the Ostpreussenbrücke – Neue Kantstrasse above, Ringbahn below between both lanes of the motorway There is a lot of sky above the motorway, which is now a dirty dark blue. When trains come, the bridge vibrates. It then brings new people waiting for buses, who are regularly swallowed up by big yellow buses.

Kantstraße, 8 Dezember 2020

Richtung Osten hat die Lietzenseebrücke zwei viertelkreisförmige Seitenelemente mit je vier Pfeilern. Ich hocke im südlichen davon und schaue gleichzeitig Friedrich Vellguths Turmhaus am Lietzensee hoch und Richtung Kantstraße runter.

To the east, the Lietzensee Bridge has two quarter-circular side elements, each with four pillars. I squat in the south of them and at the same time look up at Friedrich Vellguths Tower House at lake Lietzensee and down towards Kantstraße.

Krumme Lanke, 6 Dezember 2020

Sonntagnachmittag- wahrscheinlich da ja sonst nicht soviel zu machen ist, sind am Westufer der ‘Krummen Lanke’ jede Menge Spaziergänger. In der Nähe des Südufers kann man noch ans Wasser, weiter nördlich ist seeseits ein Zaun am Weg und viel Schilf am Ufer. Ich hocke zwischen Baumstämmen und schaue nach Südosten, die Sonne ist schon vor Vier untergegangen und die Farben verschwinden nach und nach.

Sunday afternoon – probably because there is not much else to do – there are lots of walkers on the west bank of the ‘Krumme Lanke’. Near the south shore you can still reach the water, further north there is a fence along the path and lots of reeds on the shore. I squat between tree trunks and look south-east, the sun has already set before four and the colours are gradually fading.

Kantstraße, 1 Dezember 2020

Bevor die Neue Kantstraße die Autobahn überquert ist an der Ecke vor der Brücke ein Imbiss. Drinnen darf man z.Zt. ja nicht Essen, aber dahinter auf dem Sockel des Geländers zur Autobahn hocken. Zu dem kleinen (Park)platz stehen die Müllcontainer und auf dem Schild an der Rückwand steht Snackbox. Das war der Name des Vorgänger-Imbiss, der hier heisst ‘Enjoy Kebab’, aber zum dunklen Parkplatz reicht ein altes Schild. Durch die Bäume auf dem Platz leuchtet gelb die Reklame des chinesischen Restaurant ‘Sonne’ – wärmt genauso wenig wie der (fast) volle weiße Mond im Himmel über den Häusern.

Before Neue Kantstraße crosses the motorway there is a snack bar on the corner by the bridge. At the moment you are not allowed to eat inside, but you can sit behind it on the base of the railing to the motorway. To the small (parking) place there are rubbish containers and on the sign at the back wall is written ‘Snack Box’. That was the name of the previous snack bar, now it’s called ‘Enjoy Kebab’, but an old sign is good enough for the dark car park. Through the trees on the square the advertisement of the Chinese restaurant ‘Sonne’ [sun] shines yellow – warms as neither does the (almost) full white moon in the sky above the houses.