# berlin

Gekrakel aus dem Wohnort:

Am Sonntag ist das Olympiabad trotz warmen Wetters nicht sehr voll. Im großen Becken kann man kollisionsfrei Bahnen schwimmen und am Eis-Kiosk hinter dem Sprungturm sind gerade mal drei Leute vor mir.

On sunday Olympiabad is not crowded, despite of the warm weather. In the big pool one can swim lanes without collisions. At the ice cream place behind the diving platforms there are only three people in the row in front of me.


Ich habe den Nachmittag an der Havel verbracht.

I have spent the afternoon at river Havel.

Zwischen den Blüten des Baumes in unserem Hof hängen noch verschrumpelte Früchte vom Vorjahr. Die Äpfel sind kirschgroß.

Am Freitag ist plötzlich gleich Sommer und man muß raus. Erst zum kretischen Restaurant an der Ecke und dann in den Biergarten der Kastanie, Weißwein trinken.


Im Westhafenkanal schwimmt diese eisene Wanne. Darinnen türmen sich verbogene Rohre und Bleche, manchmal mit Resten von Lack. Manchmal erkennt man etwas, ein Ventilatorenschuzgitter, ein Speichenrad

 

Samstag Mittag im Caras am Ernst-Reuter-Platz

Später, mit Mitzeichnern Olga, Gris und Katrin im Edelweiss im Görlitzer Park

Freitagabend ist kein Platz mehr an der Theke, nur ganz hinten in der Ecke ist ein Tisch frei. An zwei Nebentischen wird Karten gespielt. Wer gerade nicht spielt, schaut einem anderen Spieler gespannt in die Karten.

Katya Tasheva – vocals, Vladimir Karparov – sax,  arrangements, Daniel Stawinski – piano, Robin Draganic – bass, Philipp Bernhardt – drums, Donnerstag Abend im gedrängt vollen Zig-Zag-Jazz-Club in Schöneberg.

Ich finde einen Platz seitlich an der Theke und es gibt Svijani vom Fass.

I got a seat aside at the bar and there is Svijani from tap.

Neben der Straße ‘am Nordufer’ läuft ein schmaler Pfad am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal entlang. Gegenüber der letzte Kran des Westhafen am Kanal in Richtung Nordhafen. Heute, am Sonntag, liegt dort kein Schiff, ab und zu laufen Jogger oder Menschen mit ihren Hunden den Pfad entlang, erst als ich zurück zur Föhrer Brücke laufe begegnet mir ein erstes Schiff, ein Schubschiff, ohne Bargen.