Wir verbringen einige schöne Tage in dem Haus meiner Schwester und ihrer Familie, in Russikon im Kanton Zürich.

 

161017_jucker_kuerbisse-copy

Am Jucker Hof am Pfäffikersee ist Kürbisfest, sortenweise sortierte Kürbisse in grossen Haufen und Kisten, Kürbisfiguren etc. Am Rand des Hofes ist ein kleiner Garten, dort sieht man grosse orange und kleine gelbe Kürbisse wachsen.

 

161018_bachtelbach-copy

Vom Haus aus sind es nur ein paar Schritte zum Bachtelbach.

 

161018_quitte-copy
161018_radicchio_birne-copy
Am Abend gibt es Kompott aus Quitten und Äpfeln zum Nachtisch, Radicchio im Salat (Birne hier nur Dekoration)

 

161019_tobelbach-copy
161019_feuerstelle-copy

In der Nähe fliesst der Tobelbach. Nahe des Parkplatzes an der Bläsimühle ist ein Spielplatz und eine Feuerstelle – Holz für das Feuer liegt bereit.

 

161019_katzenbeute-copy

Während wir weg sind, erbeutet eine der Katzen ein Rotkehlchen und trägt es tot ins Haus.

 

161019_katzenessplatz-copy

Eine Katze (es gibt 2, die ich nicht unterscheiden kann) frisst an ihrem Essplatz. An der Wand hinter den Näpfen hängt ein Poster mit mediteranen Speisefischen.

 

1610120_kachelofen-copy

Das Esszimmer wird mit einem gewaltigen, von der Küche befeuerten Kachelofen geheizt.

 

161021_feigen-copy

Im Garten steht ein Feigenstrauch. Die Feigen werden hier im Ort nicht reif, so hängen die diesjährigen neben einigen unreif verschrumpelten vom letzten Jahr.

 

161021_geruest-copy

Ein zur Montage von Solarpanelen gekauftes Gerüst wird geliefert. Wir bauen es mit Hilfe eines Nachbarn an der Süd-Westseite des Hauses auf.

 

161022_zuercherhbf-copy

Wir müssen zurück nach Berlin. Meine Schwester bringt erst uns und dann vergessene Sachen zur S-Bahn und wir fahren nach Zürich zum Hauptbahnhof.

 

161022_landbote-copy

Im Zug nach Basel verschwindet ein Reisender halb fertig gezeichnet hinter seiner Zeitung, dem ‘Landboten’.

Post filed under skizzenbuecher and tagged , , , , , .

2 Comments

  1. Peter Papesch says:

    Ausgezeichnet!

    Ich schau’ mir auch gern die Umgebung und seine Menschen an, aber halte jeglichen Eindruck leider nur durch die Linse meines Fotoapparats. Deine Zeichen- und MalKunst inspiriert. Besonders bewundere ich die Zweideutigkeit des Reisenden und dessen Zeitung. Dies ist Zauber den fast nur die erwähnte Zeichen-Malkunst hervorbringen kann.

    Vielen Dank!

  2. Vielen Dank, Peter – auch für die schönen Fotos!

* was sagen >