kiezflohmarkt. sachen verkaufen, um sie los zu sein. preise sind entweder abstrus hoch oder niedrig – ich kaufe eine nähmaschine für ein paar euro, ohne sicher zu sein, dass sie funktioniert. zum glück ist ein freund da, der gerne an mechanik rumfummelt (und das auch kann). er prüft (und wartet nebenbei) das gerät an unserem eigenen marktstand gründlich und erklärt es für lebendig und gut. während der operation hätten wir es locker für das 5 fache des gezahlten preises loswerden können, aber ich will ja nähen.

Post filed under skizzenbuecher and tagged , , , .

* was sagen >