Ich hatte einen Kollegen, der ‘budapest’ als Adjektiv benutzte. Er war, genau wie ich, nie in Budapest. Wir wussten sofort, ob etwas budapest war. Dass etwas budapest war oder durch unser Tuen gar budapest würde, war sehr wünschenswert.

Heute fahre ich dienstlich mit dem Zug. Der EC171 fährt bis Budapest-Keleti (an 18:35). Ich werde in Dresden umsteigen.

Post filed under kalligrafiepapier and tagged .

* was sagen >