#

mathinstruction_260113prometheus_260113

ich sehe heute zum ersten mal ein smartboard ‘in echt’ – soweit ich weiß, sollen berliner schulen nach und nach damit ausgestattet werden. in einer anderen klasse hängt dieses monumentale zeichenwerkzeug neben der kreidetafel und weckt sentimentale erinnerungen. ich denke, es ist nicht nur rührseligkeit, die mich einen austauch der kreidetafeln bedauern ließe. das ursprüngliche und direkte ‘aufreiben’ von text und linien halte ich für pädagogisch wertvoll, ich will nicht, das das staubige kritzeln und händische konstruieren ganz durch high-tech-stifte, tabletts und cad ersetzt wird.
in einer anderen klasse hängt ein beamer-gerüstetes whiteboard neben der kreidetafel. ein lehrer erzählt mir, daß man für den erhalt der tafeln gekämpft habe. sie seien schneller und spontaner einzusetzen, die smartboards wartungsanfällig und energiehungrig.
ich hoffe, das andere schulen diesem beispiel folgen. es st ja immer noch so, dass als ernsthaft ernsthaft angesehene musik mit pferdehaarbögen, die über auf möglichst alte holzkisten gespannte katzendärme streichen, erzeugt wird und zur erklärung der menschlichen anatomie knochen verwendet werden, die gar nicht nach abgüssen aussehen. da sollte auch kreide kritzeln einen würdigen platz behalten.

humperdinck_260113skelett_260113

kaiserdamm_schlossstr_250113
fussgänger passieren mittlerweile routiniert morgendliche kaltluft


wieder in zuegen wg schnee und frost.

spiegelweg | neue kant 210113
spiegelweg, ecke neue kant strasse, das auto vorne hat ein österreichisches nummernschild und daher, vermutlich aus gewohntheit, doppelt soviel schnee auf dem dach, wie die anderen.



‘die tiefe’ von jon atli jonasson an der schaubuehne.

urs jucker versorgt das publikum zunächst mit schnaps und ist dann (mit ulrich hoppe mit gitarre als möwe) ein schiffbrüchiger fischer. beeindruckend und berührend.

berghain_saal_1_170113berghain_buehne_170113berghain_saal_170113

berghain_saal_2_170113berghain_saal_3_170113berghain_saal_4_170113berghain_bar1_180113

im berghain

zu anfang REINHOLD FRIEDL & DIRK DRESSELHAUS (Schneider TM) – schön!

danach meist von der bar aus weitergehört (und zu faul gewesen, den tollen raum angemessen zu pinseln…)


mit fischen im einkaufssack cappucino schlürfen, sehr mitte meerig

 

re_1_030113re_2_030113wolgast_himmel_030113villacarmen_040113ostsee_050113

weide_050113

ostee gucken. hinten fahren schiffe von/nach Świnoujście, an der promenade mondänes 19.jhdt und darauf zerzauste kopfweiden.

Monthly Archives: January 2013