am ring

ich bekämpfe weihnachtlichen hospitalismus mit einem spaziergang am nahen berliner ring.

saldnerstr_261211

über der schneise der auto- und s-bahntrasse sieht man einen rest tageslicht durch die treibenden wolken.

die a100 unterspuelt die schmale saldner strasse.

dresselsteg_261211

hinter dem dresselsteg schluckt die stadt die fussgänger nach überquerung der verkehrsschneise.

truthahn

truthahn 251211

dieses jahr weihnachten  also truthahn.

7 kilo hat der kleinste den ich bekomme und der passt gerade so in den ofen.

kuechenfenster 251211

waehrend des garens muss der vogelregelmaessig uebergossen werden.

so bleibe ich beim herd und schaue aus dem fenster.

kalter truthahn 261211

folgenden abend gibt es kalten truthahn, wie morgen.

zollamt schoeneberg

zollamt_schoeneberg_1_231211zollamt_schoeneberg_5_231211
zollamt_schoeneberg_2_231211zollamt_schoeneberg_4_231211

ich habe neue pinselstifte bestellt, und wie üblich genügte dem zoll die beschreibung auf außen am packet befestigter rechnung nicht und ich muß zum zollamt schöneberg. im vorraum ist telefonnutzung noch erlaubt. nach öffnung um 07:30 werden wir zügig in wartenummern gewandelt.

ich muß noch einmal auf 015 warten, nachdem ich mein packet geöffnet und erklärt hatte (“eine art füller, mit pinsel statt feder”- “66$?” – “ja, sehen sie, naturhaare, wundervolles japanisches produkt…” – mehr wollte er nicht hören oder sehen und so blieb die schöne balss-rosa schachtel mit der japanaschinen aufschrift verschlossen und hätte also auch drogen oder waffen oder plutonium enthalten können…). ich zahle mehrwertsteuer.

im zug nach hause probiere ich den neuen stift an seinem ersten opfer.

s41_231211


frohes fest allerseits!